Ultraleicht im Ausland mieten - Trebujena bei Jerez de la Frontera - Flugschule Andalú.de - Spanien

Fliegerferien mit dem UL in Spanien, für (in) Südapanien gemietet, geben spannende Eindrücke in unbekannte Landschaften. UL chartern, ortskundiger Fluglehrer dabei, so macht der Fliegerurlaub Spaß. Unvergessliche Streckenflüge im Ausland, Spanien und Portugal, auch zur Erlangung der Passagierberehtigung geeignet. Unsere Flugschule mit der Außenstelle in Trebujena wird von ehrenamtlich tätigen ortskundigen, die Landessprache beherrschenden, deutschen Ultraleichtfluglehrern betreut. Das garantiert bestes Preis-/ Leistungsverhältnis.

Mit dem UL durch Spanien fliegen. Es muss kein exotisches Reiseziel sein. Auch innerhalb Europas gibt es mit dem UL viel Neues zu entdecken.

Ultraleicht chartern an unserer Flugschule in Andalusien, Trebujena bei Jerez de la Frontera, preiswerte Anreise, unbekannte Landschaften, professionelle Betreuung.

Mit dem UL Streckenflüge über Meer und Strand, vorbei an Bergen, durch Täler oder über die unendlichen hügeligen, manchmal wüstenähnlichen Weiten Spaniens.

Fliegen Sie von uns vorbereitete Streckenflüge mit dem UL in Spanien. Flugtouren starten in Trebujena bei Jerez de la Frontera (Cádiz).

Ultraleicht Flugurlaub in Spanien, auf unseren Flugtouren zum Festpreis durch Andalusien ab Trebujena bei Jerez de la Frontera, mit dem Ultraleichtflugzeug mit Fluglehrer entspannt durch Spanien fliegen.

Jeder Ausflug mit dem Ultralight wird ein besonderes Erlebnis.

Nehmen Sie einen unserer erfahrenen, orts- und sprachkundigen Fluglehrer mit:

Natürlich kann man auch als Flugschüler, zum fit bleiben, bis es in Deutschland wieder fliegbares Wetter gibt, oder einfach nur just-for-fun, mit Lehrer Flugtouren durch Spanien und Portugal geniessen.

Ein paar Tagesausflüge, wie sie ab Trebujena mit dem UL von uns angeboten werden:

1. Flugtag: Trebujena - Aeroveleta - Trebujena

Das Ultraleichtgelände Aeroveleta liegt am nordöstlichen Rand der Kontrollzone von Granada. Die Flugstrecke führt uns mit dem UL zunächst nördlich vorbei an der CTR von Jerez de la Frontera. Wir steuern das UL auf unserem Weg zum Flugziel über hügeliges Gelände. Im Sommer dünige Wüste., im Winter und Frühjahr eher aufgrund des Sonnenwinkels und der anderen Strahlung im Süden Europas in ungewohntem sattem leuchtendem Grünton. Westlich vorbei an der Kontrollzone von Morón, der Militärbasis über die hügelige Nordkante der Sierra de Cádiz Richtung Villamartin. Vorbei an dessen Verkehrslandeplatz über die Hügel und Berge der Sierra Serrano und Sierras Subréticas mit den Olivenhainen. An der Sierra de Yegua etwas nördlich umfliegen wir ein Beschränkungsgebiet. Wir folgen jetzt ungefähr dem Río Genil, überfliegen den großen Stauseee Embalse de Iznájar. Vor uns nun die Vega de Granada. Vorbei an wunderschönen Bergen bis über 5000ft. Der Ul-Landeplatz liegt direkt an der Kontrollzone von Granada. Es ist nicht ganz einfach, die 200m kurze Asphaltbahn der Piste 15 zu treffen. Bei Piste 33 muß man auf dem Sandstreifen vor der Piste aufsetzen, um das UL-Gelände nicht zu überrollen.
Entfernung: 250 km, Flugzeit: 01 h 30 Min.

2. Flugtag: Trebujena - Aldeacentenera - Trebujena

Aldeacentenera ist ein kleiner UL-Flugplatz in der Extremadura ca. 60 km östlich von Cáceres, am Fuße der Sierra de Guadalupe. Es hat 350 m asphaltierte Landebahn. Die Flugstrecke führt zunächst von Trebujena über die Reisfelder zwischen Jerez de la Frontera und Sevilla. An der linken Fläche begleitet uns auf diesem Teil der Flugtour mit dem UL durch Spanien das Natur- und Vogelschutzgebiet Coto Doñana. Der Einflug für uns ist tabu. Nach ca. zwanzig Minuten Flugzeit erreichen wir den Verkehrslandeplatz La Juliana. Hier wird ein großer Bogen drumherum geflogen. Es gibt immer regen Fallschirmspringerverkehr.
Die Landschaft hat sich mittlerweile geändert. Aus den viereckigen Reisfeldern ist belebte Landschaft der Peripherie von Sevilla geworden. Die Stadt selbst in Sichtweite. Hinter Sevilla beginnt die Sierra Morena. Hügelige Landschaft, eingebettet darin wunderschön blau spiegelende Stauseen, Olivenwälder abwechselnd mit rauher, scheinbar unberührter Natur. Unendliche unbewohnte Weiten. Während des Fluges mit dem Ultraleicht wechselt die Landschaft mehrfach zwischen mitten in der flachen Landschaft stehenden Hügelketten, Bergen und Seen. Beeindruckende, ungewohnte Eindrücke, noch nie gesehene Landschaftsformationen und -Variationen begleiten den UL-Piloten während der gesamten UL - Flugtour.
Entfernung: 310 km, Flugzeit: 1 h 55 Min.

3. Flugtag: Trebujena - Ronda (Am Strand entlang über Chipiona bis Tarifa/ LE-R 164, durch die Berge nach Ronda zurück nach Trebujena) - Trebujena

Mit dem UL von Trebujena über Tarifa mit einem Blick auf Afrika und Gibraltar zurück vorbei an den Bergen über Arcos de la Frontera, Espera nach Trebujena. Der Flug mit dem UL führt vorbei an Sanlúcar de Barrameda mit der Mündung des Guadalquivirs, auf der anderen Seite das Vogelschutzgebiet, die Coto Doñana, Chipiona, von wo aus Christopher Columbus seine Erkundungstour nach Westen gestartet haben soll, auf der Fahrt bei der er Amerika entdeckte. Vorbei an der Costa Ballena, einem Urlaubsort, weißer Sandstrand, soweit das Auge reicht. Cádiz, die uralte Halbinsel im Atlantik. Die alte Gefängnisinsel Santi Petri bei Chiclana. Bei Tarifa, vorbei an Gibraltar durch die faszinierenden Berge nach Ronda, das alte Viadukt, zurück über das touristisch bekannte Bergdorf Grazalema.
Flugzeit 2 h

Viel mehr verschiedene Streckenflüge sind möglich. Fliegerurlaub im Ausland mit dem UL. Mit UL-Fluglehrer an Bord auch für den ungeübteren UL-Piloten immer sicher.

nach oben