Umschulung FCL/ PPL/ LAPL auf SPL an Ultraleicht-Ferienflugschule bei Jerez de la Frontera

Vom PPL/ LAPL zum SPL - vom Motorflugpilotenschein zum Ultraleichtpilotenschein. An unserer Flugschule in Großenhain bei Dresden oder in Trebujena, bei Jerez de la Frontera, Spanien. Die meisten PPL-Piloten benötigen nicht mehr als das gesetzliche Minimum, eine Lizenz zum UL-Piloten zu erlangen. Verbinden Sie doch Ihren Urlaub mit Fliegen. Vielleicht noch ein paar schöne Streckenflüge mit dem UL in ungewohnter Umgebung einplanen - einfach nur so zum Spaß. Auf dem Foto alte Zlins in Évora, wie sie in Portugal auch heute noch als Sprühflugzeuge eingesetzt werden. Die Flugausbildung vom FCL/ PPL/ LAPL zur UL - Pilotenlizenz

umfasst


Gem. LuftPersV ist die Umschulung vom FCL/ PPL/ LAPL zum SPL eine Ausbildung.


Die Passagierberechtigung gilt für PPL/ LAPL - Inhaber als erteilt und muss nicht separat für den UL-Schein erworben werden und wird in die UL-Lizenz eingetragen.

Es sind keine Mindestflugstunden oder Starts und Landungen während der Flugausbildung vorgeschrieben. Keine gesonderte praktische Prüfung mit Prüfungsrat. Die praktische Prüfung erfolgt mit dem Ausbildungsleiter der Flugschule.

Umschüler mit gültiger EASA PPL, FCL, bzw. LAPL

Änderungen in der LuftPersV
§ 42 Abs. 4
Hier wird klargestellt, dass die Ausbildung zum Führen von aerodynamisch gesteuerten Ultraleichtflugzeugen in einer registrierten Ausbildungseinrichtung mit der dazu erforderlichen Anmeldung (=Ausbildungsmeldung!) erfolgen muß.
Bei der Umschulung von FCL/ PPL/ LAPL-Piloten auf aerodynamisch dreiachsgesteuerten UL wird keine "Einweisung" mehr durchgeführt, sondern eine Ausbildung.

Zur Ausstellung der UL-Lizenz sind nach der Flugausbildung zum SPL einzureichen:

nach oben